Infobriefe im Überblick

Liebe Eltern, 

Sie finden hier die aktuellen und wichtigsten Informationen der letzten Tage und Wochen. 

Dabei setzen wir die aktuellsten Ankündigungen gleich zu Beginn, so dass Sie die älteren Informationen und Briefe weiter unten finden werden.

Nach wie vor konzentrieren sich die Nachrichten  auf die Auskünfte und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Alle weiteren Informationswege und Kontaktmöglichkeiten, die sich in den letzten Wochen in der Zusammenarbeit zwischen Ihnen und den Klassenleitungen aufgebaut haben und als erfolgreich erwiesen haben, bleiben natürlich weiterhin bestehen! 

Die Inzidenzzahlen bundesweit und auch in Bremerhaven sind gesunken und  so weit stabil unter 100, dass wir bereits vor Pfingsten in den Unterricht mit ganzen Klassen wechseln konnten. Für die Kinder bedeutet dies täglich Unterricht - mit allen Kindern  der eigenen Klasse. Wir decken  die komplette Stundentafel ab.

Da wir nach wie vor in Kohorten arbeiten müssen und wenn möglich keine gemischten Gruppen bilden sollen, bieten wir nach dem Unterricht nach Stundentafel Mittagessen für Kinder der Eltern an, die dies benötigen. Dies gilt auch für die  Notbetreuung. Die dafür notwendigen Anmeldeformulare und gestaffelten Anmeldezeiten haben Sie erhalten.

Solange die Inzidenzzahlen so verbleiben, werden der Unterricht und der Schulalltag bis zu den Sommerferien in dieser Form verlaufen.

Sollten die Fallzahlen wieder steigen, kehren wir  zurück in den Wechselunterricht in Halbgruppen.

Es gilt mit den niedrigen Inzidenzwerten im Moment keine Maskenpflicht für die Kinder.

Die Testpflicht gilt nach wie vor. Es wird in der Schule vor dem Unterricht getestet. Unsere Erfahrungen diesbezüglich sind durchweg positiv.  Kinder, die bereits eine Erkrankung durchlaufen haben und genesen in die Schule zurückkehren dürfen, müssen nun nicht mehr an den Testungen teilnehmen. Für alle anderen Kinder gilt nach wie vor: nur die Kinder dürfen in die Schule, die an einem Test in der Schule oder in Ausnahmefällen auch zu Hause daran teilnehmen. Alle Kinder werden 2x pro Woche in der Schule unter Anleitung eines Erwachsenen einen Corona-Selbsttest durchführen können. Die Amerikanische Schule hat bereits vor den Ferien mit einer Pilotgruppe diese Teste durchgeführt. Diese haben sich als einfach zu handhaben und völlig unproblematisch durchzuführen erwiesen - anders als die meist bekannten Schnellteste werden diese Selbstteste nur im vorderen Nasenbereich eingesetzt. Durch diese Teste können wir absichern, dass Kinder und Erwachsene bei einem positiven Fall gar nicht erst einen gemeinsamen Arbeitstag hier verbringen können und  somit durch die Zeit in der Schule nicht erkranken. Diese Teste benötigen Ihre Einverständniserklärung. Diese sowie die dazugehörigen Elternanschreiben werden in der Woche nach den Osterferien an Sie herausgehen. 

Hier finden Sie den Elternbrief des Schulamtes, der die Situation ab März 2021  beschreibt.   

Im Zusammenhang mit den auch bei uns stattfindenden Zoom-Konferenzen werden die Eltern einerseits um Mithilfe z.B. beim Start der Sitzungen gebeten, andererseits handelt es sich hier um einen virtuellen Klassenraum, bei dem die Eltern nicht dabei sein sollten - es gelten Regeln und Etikette wie im Präsenzunterricht auch. Den Elternbrief zu diesem Thema finden Sie hier.

Über zukünftige Änderungen werden Sie wie zuvor auch über Ihre Klassenleitungen unterrichtet oder aber Sie finden die dann geltenden Regelungen  hier auf der Homepage.

Informationen zur Verdoppelung des Kinderkrankengeldes erhalten Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit unter www.bundesgesundheitsministerium.de oder auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend  www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/kinderbetreuung-bei-schul-und-kitaschliessungen .

Seit dem 20.1.2021 gibt es von Seiten des Magistrats eine Regelung für das Mittagessen. Den Informationsbrief dazu haben Sie bereits durch die Klassenleitung erhalten oder Sie können ihn hier einsehen.

Im nächsten Link finden Sie noch einmal Informationen zu Vorgehensweisen bei Krankheitsanzeichen Ihres Kindes.

Nach den Herbstferien konnten wir den Unterricht bis jetzt zum Glück in dem Ihnen seit Schuljahresbeginn bekannten Rahmen fortsetzen. Von November bis Dezember 2020 galt für Bremerhaven die sogenannte Reaktionsstufe 1.r unseren  Schulbetrieb hat sich diesbezüglich fast keine Änderung ergeben, da wir von Schuljahresbeginn an die Vorgaben dieser Stufe bereits umgesetzt haben. 

Den Link für den Elternbrief vom Schulamt zur Reaktionsstufe 1 und den  Link für die zusätzlichen Informationen zur Reaktinosstufe 1 von der Amerikanischen Schule finden Sie hier.

Unter den folgenden Links können Sie die  Informationen und Abläufe, die zum Schuljahresbeginn galten, hier abrufen:

1. Der Elternbrief zum Schuljahresbeginn von Stadtrat Frost, der vom Schulamt gestellt wurde. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass wir als Schule alles tun, um die Hygienevorschriften umzusetzen. Dabei sind wir auch auf Ihre Mitarbeit angewiesen: sollten Sie einen Verdachtsfall haben oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte umgehend an das  Gesundheitsamt und die Schule. So können gemeinsam geeignete Maßnahmen ergriffen werden. Niemand kann jedoch für eine absolute Sicherheit garantieren. 

2. Der Elternbrief speziell von der Amerikanischen Schule zu den Zeiten und Abläufen nach den Sommer.

Vielen Dank!